Firmware Rollout 1.0.1

|Firmware Rollout 1.0.1

Firmware Rollout 1.0.1

Änderungen in dieser Firmware Version 1.0.1 (Gluon Release v2018.1)

Vorwort:

Nach gut einem Jahr Entwicklung, hauptsächlich durch @neoraider und (immer mehr) anderen Helfern, wurde die neue Gluon-Version 2018.1 veröffentlicht.

Die Gluon-Entwickler betrachten dieses Release in ausnahmslos jeder Hinsicht als besser als die Releases des Branches v2017.1.x an.

Wir danken den GLUON-Entwicklern für diesen Meilenstein, der viel Zeit und Manpower gekostet hat!

Unterstützung neuer Geräte:

ALFA NETWORK

  • AP121F

AVM

  • FRITZ!Box 4020

OpenMesh

  • A40
  • A60
  • OM2P v4
  • OM2P-HS v4

TP-Link

  • Archer C59 v1 [2]
  • CPE210 v2

 

Wichtiger Hinweis:

Diese Version ändert das Layout der Flash-Partition auf einigen Geräten (TP-Link CPE / WBS 210/510). Stellen Sie sicher, dass Sie vor der Installation von Gluon 2018.1 auf Gluon 2017.1.8 (Freifunk Lippe Firmware 0.9.6) aktualisieren, um Upgrade-Fehlschläge zu vermeiden.

Bei Verwendung von Offloader’n:
Durch die Umstellung auf VXLAN und weil es keine automatischen Updates für Offloader gibt, müssen diese unbedingt NACH dem ausrollen der Firmware, manuell (oder per Remotezugriff) geflasht werden. Es besteht sonst keine Verbindung an die per Mesh-on-Wan/Mesh-on-Lan angeschlossenen Freifunk Router!

Es muss unbedingt von aussen nach innen (vom DSL Anschluss ausgesehen) geflasht werden!
Also erst die Freifunk Router und dann der Offloader.

Hier gibt es einen Anleitung wie man ein manuelles Firmwareupdate per Remotezugriff durchführt.

Neue Features:

Multidomain-Unterstützung

Wenn Maschennetzwerke zu groß werden, müssen sie in mehrere unabhängige Maschendomänen aufgeteilt werden, damit die Netze mit angemessener Leistung arbeiten können. Früher war der einzige Weg, dies mit Gluon zu erreichen, ein separater Satz von Firmware-Images für jede Domäne zu erstellen.

Mit Gluon 2018.1 können Multidomänen-Firmwares verwendet werden, um dasselbe zu erreichen, wobei nur eine einzige Site-Konfiguration verwendet wird, die die Grundlage für mehrere unterschiedliche domänenspezifische Konfigurationen bildet.

Wired-Mesh-Verkapselung

Gluon unterstützt jetzt das Verkapseln von drahtgebundenem Netzverkehr (Mesh on LAN / WAN) in VXLAN.

Router Advertisement Filterung

Ähnlich wie die integrierte Batman-Adv-Gateway-Funktion für IPv4 ermöglicht das Paket gluon-radv-filterd (radv-filterd feature flag) das Filtern von IPv6-Router-Ankündigungen aus dem Netz, so dass nur Router Advertisements mit der besten Routing-Metrik (TQ) erreichen Die Clients stellen sicher, dass das „beste“ (topologisch am nächsten liegende) Gateway als IPv6-Standardroute ausgewählt wird, wodurch das Gateway-Crosstalk verringert wird.

Derzeit filtert diese Funktion nur Router Advertisements, die an Clients weitergeleitet werden. Die auf den Knoten selbst verwalteten RAs werden ungefiltert sein, so dass die Knoten weiterhin beliebige Standard-Gateways verwenden.

IGMP / MLD-Segmentierung

Die IGMP / MLD-Segmentierungsfunktion, die zuvor durch das Paket gluon-ebtables-segment-mld bereitgestellt wurde, wurde erweitert und in den Gluon-Kern verschoben; Es existiert nicht mehr als separates Paket.

Das Filtern von IGMP / MLD-Abfragen, die auf das Netz gerichtet sind, stellt sicher, dass jeder Knoten der Multicast-Querier für seine eigenen Clients wird (sofern nicht andere Multicast-fähige Switches mit dem Knoten verbunden sind), anstatt einen einzelnen, im Grunde beliebigen Knoten im Netz als Querier zu wählen. Insgesamt sollte dies die Zuverlässigkeit von Multicast im Mesh signifikant verbessern. Dies ist besonders wichtig für IPv6, da das IPv6 Neighbor Discovery Protocol (NDP) auf lokalem Multicast basiert.

Gluon-Ebtables-Limit-Arp

Das Paket gluon-ebtables-limit-arp (ebtables-limit-arp-Feature-Flag) fügt Filter hinzu, um die Rate von ARP-Anfragen zu begrenzen, die Client-Geräte in das Netz senden dürfen.

Von bestimmten Client-Anwendungen ist bekannt, dass sie eine erhebliche Menge solcher ARP-Anforderungen generieren und Berichten zufolge immer häufiger werden. Ohne dieses Paket sind solche Clients eine bekannte Ursache für Probleme mit Netzlast und Überlastung.

Aufgrund der Implementierung dieses Pakets, das auf häufigen dynamischen Aktualisierungen beruht – etwas, das bei ebtables nicht gut funktioniert – ist es standardmäßig nicht enthalten, da es zu unnötiger Belastung führen kann.

BATMAN. V (experimentell)

Bei Verwendung von batman-adv compat 15 ist es nun möglich, auf den neuen Routing-Algorithmus B.A.T.M.A.N. V umzuschalten (während der alte Algorithmus B.A.T.M.A.N. IV genannt wird), indem mesh.batman_adv.routing_algo auf „BATMAN_V“ gesetzt wird. Beachten Sie, dass der neue Routing-Algorithmus nicht abwärtskompatibel ist, sodass Knoten, die unterschiedliche Algorithmen verwenden, nicht zusammenarbeiten können.

Statusseite neu geschrieben

Die Statusseite wurde neu geschrieben, um den Code zu vereinfachen und seine Größe zu reduzieren. Anstatt ein statisches Frontend zu verwenden und alle Informationen über JavaScript abzurufen, werden jetzt alle statischen Informationen auf der Statusseite auf dem Knoten generiert, und JavaScript wird nur für dynamische Daten verwendet.

Um dies zu erreichen, wurde die Statusseite in das Gluon-Web-Framework portiert. Die neue Statusseite nutzt nun auch die üblichen i18n-Funktionen von Gluon. Darüber hinaus wurde das Paket gluon-web-model aus dem Paket gluon-web core herausgelöst, da die Modellunterstützung nur für Pakete im Konfig-Modus, nicht aber für die neue Statusseite benötigt wird.

batman-adv Multicast-Optimierungen

Nach verschiedenen zusätzlichen Tests und Fixes wurden die Multicast-Optimierungen von batman-adv (compat 15) erneut aktiviert: Das Wissen über potenzielle Multicast-Listener wird gesammelt und erneut über das Mesh verteilt.

Dies ist der nächste Schritt in Richtung des Hinzufügens der tatsächlichen Multicast-Verteilungsoptimierungen, die in # 1357 vorbereitet werden. Wenn sie abgeschlossen sind, werden die Optimierungen dazu beitragen, den verbleibenden Schicht-2-spezifischen Netzwerk-Overhead, z. Multicast-ICMPv6-Nachrichten.

Es werden noch keine Verhaltensänderungen erwartet, da die Multicast-Senderseite noch immer deaktiviert ist. Sobald der Großteil des Mesh-Netzwerks auf Gluon 2018.1 aktualisiert wurde, kann es auf dedizierten Knoten aktiviert werden, indem # 1357 in den Firmware-Build eingefügt wird. Test Feedback ist sehr willkommen.

Airtime-Package erneuert

Das bisher verwendete Airtime Package arbeitete teilweise fehlerhaft und wurde durch das offizielle Package respondd-module-airtime ersetzt. Bis zu dessen vollständiger Unterstützung durch den Hopglass-Kartenserver werden Airtime-Werte als ‚NaN‘ dargestellt.

Komplette Release Notes Gluon:

http://gluon.readthedocs.io/en/v2018.1/releases/v2018.1.html

 

Das Rollout startet Sonntag den 26.08.2018 um 10:00 Uhr!

Bedingt durch einige Änderungen kann es leider mehrere Minuten zum Ausfall der WLAN Verbindung kommen!

2018-08-23T09:12:07+00:0010.08.2018|Aktuelles|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

eins × vier =