Ubiquiti Unifi AC-Mesh / AC-Lite flashen und Back to Stock

|Ubiquiti Unifi AC-Mesh / AC-Lite flashen und Back to Stock

Ubiquiti Unifi AC-Mesh / AC-Lite flashen und Back to Stock

Flashen einer Unifi AC-Mesh / AC-Lite unter Linux Mint/Ubuntu:

Vor dem flashen muss unbedingt darauf geachtet werden das die vorinstallierte original Firmware 3.7.58 oder 3.8.3, von Ubiquiti installiert ist!
Ubiquiti Firmware Versionen abwärts kann beim aufspielen und Updaten mit unserer Freifunk Firmware (ab Version 0.9.4 / GLUON 2017.1.7) zum Soft-Brick führen!

Ab neueren Versionen ist leider kein „MTD“ dabei und ein flashen wird so unmöglich.

Die richtige Firmware von Ubiquiti herunterladen (3.7.58 / 3.8.3)
https://www.ubnt.com/download/unifi/unifi-mesh/uap-ac-m
Dann auf „SEE PAST FIRMWARE“ die „Unfi Firmware 3.7.58 for UAP-AC-LITE/M/…/… “ auswählen und herunterladen.

1. Firmwareversion ermitteln und flashen:

Das LAN Kabel ist mit dem Ubiquiti PoE Adapter verbunden.
Netzwerkeinstellung des PC/Laptop auf manuell (statisch) stellen – 192.168.1.2/255.255.255.0

Mit original Firmware ist die Unifi per SSH unter der IP 192.168.1.20 erreichbar.

Anmeldung mit…

ssh ubnt@192.168.1.20  =>Passwort ubnt

Im Idealfall sieht die Ausgabe mit Angabe der vorinstallierten Firmware dann so aus. Wenn nicht, bitte unbedingt ein up/downgrade durchführen.

BZ.v3.7.58#

Auf eurem Rechner/Laptop, dass “sysupgrade-Image“ der „Unifi AC-Mesh/Lite“ eurer Domäne, (der einfachheitshalber) in „firmware.bin“ umbenennen und per scp ins /tmp Verzeichnis der AC-Mesh/Lite kopieren.
cd /home/USER/PFAD/ZUR/FIRMWARE.BIN

scp firmware.bin ubnt@192.168.1.20:/tmp/ =>Passwort ubnt

Ein neues Terminal öffnen und mit

ssh ubnt@192.168.1.20

einloggen.

In das temporäre Verzeichnis wechseln

cd /tmp

Dann folgende Zeilen exakt so anwenden!

mtd write /tmp/firmware.bin kernel0
mtd write /tmp/firmware.bin kernel1

Jetzt sollte noch der Bootselect geschrieben werden.

Die MTD Partition mit dem Label „bs“ ausfindig machen.

cat /proc/mtd | grep bs

Als Ausgabe erscheint:

​BZ.v3.7.58# cat /proc/mtd | grep bs
mtd4: 00020000 00010000 „bs“

und ein Nullbyte an den Anfang der Partition schreiben.

dd if=/dev/zero bs=1 count=1 of=/dev/mtdX

Die gesuchte Partition ist vor dem reboot /dev/mtd4.

Nach dem reboot, oder wenn der Bootselect nachträglich geschrieben wird ist es /dev/mtd7. 

Das sollte aber durch den obigen Schritt (cat /proc/mtd | grep bs) sichergestellt werden. Der Befehl lautet dann am Ende statt mtdX, also mtd4 oder mtd7.

Ab den neueren GLUON Versionen (2017.1.x) kann der Bootselect auch aus der Ferne gefixt werden.

Mit dem anschließendem Befehl

reboot

wird die AC-Mesh neu gestartet. Nach dem ersten Neustart gelangt man dann direkt in den Config Mode.

 

 

2. Back to Stock / Downgrade unter Linux Mint/Ubuntu

Vorraussetzungen:
Das LAN Kabel ist mit der Unifi AC Mesh PoE Adapter und deinem Laptop verbunden.
Netzwerkeinstellung des PC/Laptop auf manuell (statisch) stellen – 192.168.1.2/255.255.255.0
Der TFTP Client ist installiert.

Vorbereitung:
TFTP Client unter Linux Mint/Ubuntu installieren.
Terminal öffnen…

sudo apt install tftp

…mit Passwort bestätigen, fertig!

Die richtige Firmware von Ubiquiti herunterladen (3.7.58)
https://www.ubnt.com/download/
Oben rechts suchen nach „Unifi AC-Mesh“ dann auf  „SEE PAST FIRMWARE“ die „Unfi Firmware 3.7.58 for UAP-AC-LITE/M/…/… “ auswählen und laden.

Die heruntergeladene Firmware in „firmware.bin“ umbenennen und unter /home/USER/“ abspeichern.

Die Unifi Stromlos machen, in dem Du das PoE Kabel am Adapter entfernst.
Den LAN Port des PoE Adapter mit deinem Laptop verbinden.

Das Terminal öffnen und

tftp

eingeben.

Den Reset Button drücken und halten.
Die Unifi AC-Mesh mit dem PoE Kabel am Adapter verbinden.
Halte den Reset Button solange gedrückt, bis die LED’s abwechselnd blau-weiß blinkt (ca.20 Sekunden).
Jetzt fährt die Unifi in den Recovery Mode und blinkt weiterhin abwechselnd blau-weiß.

Dann jede Zeile einzeln eintippen.

connect 192.168.1.20
binary
rexmt 1
timeout 60
put firmware.bin

Als Ausgabe erscheint…
Sent x bytes in y seconds

Nach ein paar Minuten bootet die Unifi selbstständig mit der originalen Firmware.

 

 

3. Back to Stock / Downgrade unter Windows (noch nicht getestet)

Die Datei mit einem SCP-fähigen Program (z.B. WinSCP) auf der AC Mesh ablegen.

Für den Login die gleichen Daten wie für SSH verwenden (ubnt@192.168.1.20 und PW: ubnt).
Wichtig: Protokoll SCP auswählen, SFTP funktioniert nicht.

Verzeichnis /tmp anwählen und dort die Datei ablegen, danach zu firmware.bin umbenennen.

Danach wieder per SSH (mit z.B. Putty) auf dem Gerät einloggen und folgendes ausführen:

syswrapper.sh upgrade2 &

Quelle: https://help.ubnt.com/hc/en-us/articles/204910064-UniFi-Changing-the-Firmware-of-a-UniFi-Device#local%20upgrade

Danach startet das Gerät neu, dann erneut einloggen und weiter mit Punkt 1. um die Freifunk Firmware zu installieren.

2018-08-01T21:33:31+00:0022.01.2018|How-To's|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

5 − fünf =