Firmware installieren

Startseite|Informationen|Firmware installieren
Firmware installieren 2017-04-08T11:02:04+00:00

Firmware Installieren

Vorbereitung

Bevor Du die Firmware installieren kannst, musst du dich für einen Router, passend für deinen Standort entscheiden.

Eine kleine Auswahl an WLAN-Router die wir selber nutzen und empfehlen können, findest du hier.

Damit der Router im Falle eines missglückten Flash-Vorgang’s schneller zum Leben erweckt werden kann (TFTP-Recovery), kann ein Upgrade auf die neuste TP-Link Firmware durchgeführt werden. Dies ist allerdings nur dann anzuraten, wenn auf dem vorhandenen Router eine sehr alte Hersteller-Firmware installiert ist. Bei manchen neueren Modellen existiert eine Authentizitätsprüfung des Firmware-Images, was eine Installation über das Webinterface unmöglich macht. Dann bleibt einem nur der Weg über Recovery Mode / TFTP.

Aktuelle Herstellerimages kannst du hier herunterladen. Wenn der Download Link für das richtige Gerät angeklickt ist, öffnet sich ein weiteres Fenster mit Anweisungen des Herstellers.

Um bei Freifunk-Lippe mitmachen zu können muss anschließend die Firmware der richtigen Domäne installiert werden.

Diese Domänen werden zwar untereinander geroutet, diese „meshen“ aber nicht zusammen.

Das heißt, wenn du deinen Knoten zum Beispiel in Lage anschließen möchtest, musst du dir die Firmware aus der Domäne 2, „d2 / la“  installieren!

Hier bitte aufpassen, keine Domänen durcheinander „würfeln“.

Diese würde für ein TP-Link TL-WR841n dann so aussehen…->gluon-fflip-0.8.10-d2-la-20160516-tp-link-tl-wr841n-nd-v9.bin

Die Domänen im Überblick…

 

D1 – Domäne 1(Blomberg, Schieder – Schwalenberg, Freifunk, Lippe, Lügde, Steinheim)

D2 – Domäne 2(Augustdorf, Detmold, Horn-Bad Meinberg, Lage, Schlangen)

D3 – Domäne 3(Barntrup, Dörentrup, Kalletal, Lemgo, Extertal)

D4 – Domäne 4(Bad Salzuflen, Leopoldshöhe, Oerlinghausen, Schötmar)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GPS-Daten erstellen

Damit auch andere sehen das du die Freifunk Gemeinschaft und die Idee des Freifunk’s gut findest, dann trage deine GPS-Daten in deinen Knoten ein!

Damit dein Knoten, später auf der Karte angezeigt werden kann, brauchst du zu aller erst die GPS-Koordinaten die später in deinem Router eingetragen werden.

Deine Koordinaten bekommst du ganz schnell heraus, in dem du auf unsere „Karte“ gehst. Dann navigierst und zoomst du zu deinem Standort und klickst anschließend auf Auswahl-Knopf (oben rechts im Fenster) die Farbe der Nadel wechselt von schwarz auf rot. Jetzt klickst du einmal (mit links) auf deinen Standort von dem du die Koordinaten haben möchtest.

Den angezeigte Breitengrad / Längengrad  kopierst du in eine Textdatei, oder schreibst diese auf. Diese brauchen wir später und werden dann im Web-Interface unter „Knoten auf der Karte anzeigen“ eingefügt.

Firmware herunterladen und konfigurieren

Da die Firmware der Hersteller nicht für Freifunk geeignet ist, muss diese ausgetauscht werden:

Download der Firmware: Es muss dringend darauf geachtet werden, dass bei der Firmwaredatei das richtige Modell und die richtige Hardwareversion (unten auf Bild 1 und 2) ausgewählt wird, ansonsten ist das Gerät erst einmal unbrauchbar, im schlimmsten Fall sogar nur noch als Türstopper zu gebrauchen!

Freifunk Firmwareimages für Lippe, befinden sich hier. -> Firmware

  • In unserem Beispiel handelt es sich um das Modell: TL-WR841N und die Hardwareversion: Ver.9.2
  • Auf unserer Seite lädst du dir also für das Modell: TP-WR841n(d), die Version für die Erstinstallation=factory,
    die „gluon-fflip-0.8.10-d2-20160526-tp-link-tl-wr841n-nd-v9.bin“ runter.
  • Wird die Freifunk-Firmware zum ersten Mal auf dem Router installiert, brauchst du die Firmware der Erstinstallation = „factory“! 
  • Wenn du bereits eine alte Version unserer Freifunk-Firmware installiert hast, verwende die Firmware „sysupgrade“.
  • Im Zweifelsfall nimm die „factory“.

TP-Link TL-WR841ND Firmware installieren

Der Router wird mit dem LAN-Kabel und deinem Computer über eine der gelben Buchsen verbunden.

Firmware installieren

Der Router wird jetzt eingeschaltet. Nach ca. 2 Minuten ruft man die Adresse http://tplinklogin.net oder http://192.168.0.1 im Browser auf. Es erscheint eine Anmeldemaske, die nach Benutzername und Passwort fragt.

Der Benutzername und das Passwort lauten admin.

Firmware installieren - logon

Wähle auf der neuen Seite im linken Menü den Eintrag System Tools und anschließend Firmware Upgrade.

Danach sollte die Seite ähnlich wie die nachfolgende Grafik aussehen.

firmware installieren

Über die Schaltfläche “Browse…” kannst du nun die Firmware auswählen, die du eben heruntergeladen hast. Nachdem du bestätigt hast, dass die Firmware installiert werden soll, startet der Prozess. Trenne ab jetzt auf keinen Fall die Stromversorgung des Routers, sonst schlägt die Installation fehl und der Router ist erst einmal unbraucbar!

Firmware installieren

Nachdem die Firmware fertig eingespielt ist, startet der Router neu. Nach ca. 3-5 Min. ist die Installation abgeschlossen.

Jetzt ist der Router nicht mehr unter der angegeben Adresse erreichbar und eine Fehlermeldung erscheint. Das ist gut so. Denn nun läuft nicht mehr die alte Firmware, sondern die neue Freifunk Firmware auf deinem Router.

Firmware konfigurieren

Achtung!
Bitte unbedingt überprüfen ob der Internetzugang via L2TP aktiviert ist.
Dieses muss im Config Mode angehakt sein!!!

Dazu muss der Freifunk-Router mit einem gelben LAN-Port und deinem Laptop (der auf DHCP eingestellt sein sollte) verbunden sein.

Beim ersten mal, nachdem der Freifunk-Router geflasht wurde, fährt der Router direkt in den Config Mode und ist unter der Adresse http://192.168.1.1 erreichbar !

Wenn Du nachträglich Änderungen vornehmen möchtest erreichst du den Config Mode ganz einfach so:

  • Auf der Rückseite des Router die „Reset“-Taste (meistens die, die näher an den gelben Buchsen ist) für ca. 10-15 Sekunden gedrückt halten, bis alle LEDs an der Front einmal kurz aufleuchten, dann loslassen.
  • Nach ca. 1 Minute ist der Router nun per Browser unter der Adresse erreichbar. Der PC sollte sich automatisch auf den neuen IP-Adressbereich umstellen (DHCP), sofern in den Schritten vorher keine statische IP-Adresse von Hand eingestellt wurde.

Das Web Interface des Router’s erreichst du mit 192.168.1.1 (in die URL-Adresszeile eintragen, Enter).

Jetzt musst du noch ein paar Einstellungen vornehemen.

  • Name dieses Knotens

Hier kannst du einen Namen für deinen Knoten vergeben der später auf der Karte sichtbar ist.

  • Internetverbindung nutzen (Mesh-VPN via L2TP)

Hier bitte unbedingt einen Haken setzen!

  • Bandbreite begrenzen

Hier kannst du die Bandbreite begrenzen, die du dem Freifunk-Netz zur verfügung stellen möchtest.

  • Knoten auf der Karte anzeigen

Nachdem du es angehakt hast trägst du die zuvor aufgeschriebenen oder kopierten GPS-Koordinaten ein. Die „Höhe“ in den Einstellungen kannst du leer lassen.

  • Kontakt

Hier kannst Du eine Kontaktadresse hinterlegen. Für den Fall das er ausgefallen ist kann man dich so besser erreichen.

firmware installieren - config wizard

Jetzt hast du es geschafft, der Router ist fertig eingerichtet.

Zum Schluss speicherst du alles mit „Speichern und neustarten“.
Dann verbindest du den blauen WAN-Port des Freifunk-Router’s wieder mit dem (meistens) gelben LAN-Port des vorhandenen DSL-Router’s.
Nach 2 Min. ist der Router wieder einsatzbereit.

Expert Mode (Firmware installieren)

Erweiterte Einstellungsmöglichkeiten erreichst du, in dem du oben rechts auf die Schaltfläche „ExpertMode“ klickst.

config_expert_1_info

In den Experteneinstellungen kannst du noch mehr konfigurieren. Wenn du alles eingestellt hast, bitte erst auf „Absenden“ klicken und dann zurück auf „Wizard“ (Oben rechts). Zum Schluss speicherst du alles mit „Speichern und neustarten“.
Ab hier bitte Vorsicht und nur etwas ändern, wenn du dir ganz sicher bist!

  • Remotezugriff

Um deinen Knoten auch via ssh zu erreichen, kannst du hier entweder einen SSH-Schlüssel, oder ein Passwort vergeben.

Vorsicht!!! Verwende hier unbedingt ein starkes Passwort mit mindestens 16 Zeichen.

config_expert_2_remote

  • Privates WLAN

Unter Privates WLAN kannst du auch dein Privates verschlüsseltes WLAN ausgeben.

Wir empfehlen das aber nicht!

config_expert_3_private_wlan

  • WLAN

Die Client-Netz und Mesh-Netz Einstellungen lässt du am besten so wie sie sind. Die Sendeleistung kann auch so übernommen werden.

config_expert_4_wlan

config_expert_5_netzwerk

config_expert_6_autoupdate

config_expert_7_firmware

Zum Schluss gehst Du zurück auf „Wizard“, dann speicherst du alles mit „Speichern und neustarten“.
Dann verbindest du den blauen WAN-Port des Freifunk-Router’s wieder mit dem (meistens) gelben LAN-Port des vorhandenen DSL-Router’s.
Nach 2 Min. ist der Router wieder einsatzbereit.